Dampfsterilisator HGD 133 Dampferzeuger Vakuum Kammer 133 l max. 135 °C BxHxT: 686x1034x936 mm

Artikelnummer: 9011113
92.534,40 (PLN) zzgl. MwSt.
  • subtitles Produktbeschreibung
    Mit Vakuum Kammervolumen: 133 Liter Kammermaße (mm): 500 Ǿ x 680 H Außenmaße (mm): 686B x 1034Tx936H Arbeitstemperatur: 105° C – 135° C Max. Kammerdruck: 2,5 bar Leistung: 8,7 KW Spannung: 400 Volt/50Hz, 3 phasen Nettogewicht: 192 kg Kapazität Körbe: 2 Beschreibung und technische Daten: Im Basispreis enthalten: Vollautomatische Mikroprozessorsteuerung 12 vorbelegte Programme Timergesteuertes Nachtprogramm – durch Übernachtsterilisation bleibt tagsüber der Raum kühl AGAR Programm mit Nachwärme zur einfacheren Verarbeitung des AGAR`s Flüssigkeitsprogramm mit Entnahmetemperatur 60-95°C vorwählbar Feststoffprogramm für Glas und Instrumente Dampftopffunktion geringer Speisewasserverbrauch (max. 1Liter /Charge) Ablaufanzeige, großes beleuchtetes Display Elektronischer Druckaufnehmer, Druck- und Temperaturregelung Kondensatauffangbehälter zur Abdampfkondensation mit Füllstandsanzeige – kaum Dampf und Geruchsbelästigung Entleerungsventil zur leichten Reinigung der Sterilisierkammer Sammelanschluss für Austrittsleitungen Bodenblech zur Ablage von Körben und Gefäßen Laufrollen – Bodenreinigung auch unter dem Sterilisator möglich RS 232 für Prozessdokumentation Luftkühlung per Knopfdruck zuschaltbar Deckelöffnung und Deckelverriegelung auf Knopfdruck Sicherheitselemente: Sicherheitsventil TÜV geprüft Drucküberwachung des max. Druckes automatische Türverriegelung, sensorüberwacht und durch Federkraft limitiert. Einklemmen u. Verletzen der Hände nicht möglich Sicherheitsthermostat für Nutzraum und für Heizelemente Sterilisierparameter nach Programmstart nicht veränderbar Abnahme durch TÜV Bayern, CE Zeichen Grundgerät Verschluss und Druckbehälter sind aus rostfreien, hochlegierten Chrom-Nickel-Edelstahl (V2A) gefertigt. Der Innenraum ist zur leichten Reinigung elektropoliert. Die Verkleidung ist pulverbeschichtet und leicht zu reinigen. Der Hauptschalter ist zurückgesetzt eingebaut und vor unabsichtlicher Betätigung geschützt. Das Speisewasserniveau wird überwacht und Wassermangel angezeigt. Zum Schutz der Heizstäbe kann das Gerät nicht gestartet werden, wenn ein Mindestwasserstand unterschritten wird. Eine automatische Wassereinspeisung (als Option) regelt das Speisewasserniveau selbsttätig. Der serienmäßige Abdampfkondensator kühlt und kondensiert den Abdampf. Der Kondensatauffangbehälter hat eine Füllstandsanzeige im Display und kann bequem entleert werden Geruchbelästigungen und Überhitzungen von Kunststoffabwasserrohren werden vermieden. Beschickungshöhe nur 750mm ohne Kanten und Ösen an denen Körbe hängen bleiben können. Der Zentrale Schnellverschluss öffnet und schließt auf Knopfdruck. Dabei wird der Verschluss mit 6 Bolzen verriegelt. Als Option gibt es eine Thermosperre (nach TRB 402 bzw. DIN 61010-2) für die Flüssigkeitssterilisation, die den Verschluss erst freigibt, wenn eine gefahrlose Entnahme (Siedeverzug) der Flüssigkeiten gewährleistet ist. Der Deckel bleibt verschlossen, solange ein Überdruck im Nutzraum ist. Die hitzebeständige Kunststoffverkleidung schützt vor Kontakt mit heißen Teilen. Verletzungen werden dadurch vermieden. Die Tür ist hinten angeschlagen, öffnet also nach hinten und stört nicht durch hervorstehende Teile. Die Deckeldichtung ist Teil des Deckels, schwenkt nach oben weg und kann durch Körbe oder ähnliches nicht beschädigt werden. Es passen 3 Körbe in den Nutzraum. Vollautomatische Mikroprozessorsteuerung mit Nachwärmeprogramm Es stehen 12 vorbelegte Sterilisationsprogramme zur Verfügung. Flüssigkeitsprogramm mit Nachwärmezyklus Flüssigkeitsprogramm ohne Nachwärmeprogramm Feststoffprogramm für Glas und Instrumente AGAR Programm (Dampftopfprogramm zum Schmelzen und Warmhalten von AGAR Sterilisiertemperatur und Sterilisierzeit können vor Programmstart problemlos angepasst werden. Die Abkühlgeschwindigkeit ist einstellbar. Damit können auch siedeempfindliche Medien sterilisiert werden Timergesteuerter Sterilisationsstart (Nachtprogramm). Damit ist ein zusätzlicher Lauf möglich und es steht beispielsweise zum Tagesbeginn sterilisierter, gießfertiger AGAR zur Verfügung. Durch das Nachwärmeprogramm sind Verzögerungen oder Arbeitsunterbrechungen problemlos, AGAR kühlt nicht aus. Flexible Vorwahl der Entlüftungszeit - so können auch Durham Röhrchen problemlos sterilisiert werden. Der Programmablauf ist vollautomatisch. Die Temperatur wird entweder im Sterilisiergut (mit flexiblem Temperaturfühler, Option) gemessen oder in der Kammer. Die Regelung erfolgt temperaturüberwacht und - zur Verkürzung der Aufheizzeit – druckoptimiert. Somit erreicht man mit niedrigem Energieeinsatz schnellere Chargenzeiten. Luftkühlung RL Schnellkühlung für Flüssigkeitssterilisation. Zeiteinsparung gegenüber Selbstabkühlung ca. 40% Ventilatorkühlung des Nutzraumes, kein Kühlwasser und keine bauseitigen Maßnahmen erforderlich serienmäßig USB Port serienmäßig
  • label Tags